Marrakesch

Heute haben wir die Medina von Marrakesch kennen lernen dürfen. Das Herz der Altstadt ist der große Platz Jemaa el Fna. Doch bevor wir uns diesen Platz näher anschauen, starten wir mit dem Kinderprogramm. Wir steigen in eine der unzähligen Kutschen und besichtigen die Stadt aus dieser Perspektive. Den Kindern gefällt es und wir können so viel und unkompliziert von der Stadt sehen. Im Anschluss schauen wir uns das Schauspiel auf dem Platz an. Dort findet das bunte Treiben bereits am Morgen statt. Die Flöten der Schlangenbeschwörer sind von weitem zu hören und unsere Mädels wissen nun auch, dass man eine Kobra an dem breiten Kopf erkennen kann. An den Affen, Erdhörnchen, Musikern, Frauen mit Hennaspritzen ziehen wir schnell vorbei und freuen uns auf die angrenzenden Suks.

Eine tolle Auswahl an Oliven. Eine leckere Beilage zum Abendbrot.
1 Kg gebrannte Mandeln 40DH

Frisches Gebäck aus der „Patisserie“, gebrannte Mandeln, Oliven, Armbänder und frisch gepresster Granatapfelsaft zählen zu unseren Einkäufen. Von den vielen bunten Farben und Gerüchen in den engen Gassen, kann man fast nicht genug bekommen. Dies verleitet, sodass man immer tiefer in das Labyrinth der Gassen gerät. Ein schöner Ausflug in eine aufregende volle Stadt, in der allerdings auch viel Tourismus herrscht.

Simone Starp Verfasst von:

Ein Kommentar

  1. Jürgen Schiessleder
    Februar 20, 2019
    Antworten

    Jeden Tag, wenn ich nach hause komme ist er erste Weg zum blog der Fam. Starp um noch am Abend oder am nächsten Vormittag Eure reise „nachzureisen“.
    google map. youtube, wikipedia u.ä. machen die Welt gläsern.
    selbst kleinste Strassen in Marokko werden sichtbar und „nachfahrbar“!
    leider ist im blog EBBE, obwohl Marokko auch die FLUT kennt

    lG
    J.S.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.