Reifenpanne

Wir sind in Tailouine gut in die Woche gestartet. Dort findet am Montag immer der Wochenmarkt statt, dies konnten wir uns natürlich nicht nehmen lassen. Auf dem Markt, der vorwiegen von den Bergbauern und deren Familien aus dem Umkreis besucht wird, waren wir die einzigen Touristen. Der Wochenmarkt war deutlich kleiner als in Taroudannt, jedoch auch viel „brutaler“ und vielleicht auch authentischer.

An den Fleischständen wurden die Tiere quasi „live“ geschlachtet. Frischeres Fleisch bekommt man sicherlich sonst nirgendwo, für unsere Augen war das allerdings nichts. Wir haben uns auf den Kauf von Brot und Gemüse beschränkt und sind einige Eindrücke reicher wieder zurück zum Campingplatz. Duschen für die ganzen Familie und ausruhen war unser Nachmittagsprogramm. Nach einer kurzen Nacht hatten wir dies auch sichtbar nötig, denn Maja hat nun ihren dritten Zahn und dafür hatten alle eine sehr unruhige Nacht.

Den Tag haben wir mit einem Besuch im Campinplatzrestaurant mit tollem Ambiente und Aussicht ausklingen lassen. Amelie und Paula haben (auch ohne Worte) mit einem marokkanischen Mädchen gespielt und waren nur schwer davon zu überzeugen mit uns zu essen.

Heute sind wir durch eine atemberaubende Berglandschaft über weitläufige Bergketten von bis zu 1845m Höhe zu unserem nächsten Ziel Quarazzate gefahren. Unser erster Zwischenstopp war an dem wunderschönen Bergsee Barrage Taghadout, welchen wir ganz für uns alleine hatten. Aus dem nichts tauchte zwischen der felsigen Landschaft auf einmal dieser See auf.

Nach einer erholsamen Rast ging es mit unserem Gespann weiter auf einen kleinen Pass. Oben angekommen hatten wir dann leider auf 1700m einen Platten. Der Knall den wir gehört hatten war eindeutig! Zum Glück hatten wir uns im Vorfeld dazu entschieden ein Reserverad am Bus nachzurüsten, welcher nun zum Einsatz kam. Michi hat fix den Wohnwagen abgehangen und den Reifen gewechselt. Mit einer Stunde Verspätung ging es dann weiter zu unserem angezielten Campingplatz Municpal. Dort angekommen wurde für die Mädels ein kleiner Pool aufgebaut und sie durften sich nach der langen Fahrt erst einmal austoben. Angebote für neue Hinterreifen haben wir über den Campingplatzbetreiber bereits erhalten. Für morgen steht also auf dem Programm die Stadt zu besichtigen und neue Reifen montieren zu lassen.

Michael Verfasst von:

2 Kommentare

  1. schiessleder
    März 28, 2018
    Antworten

    Weiterhin viel Spaß, heute haben wir hier ein Regentief, somit ist das Wetter genauso bescheiden , wie das gestrige Fußball Freundschaftsspiel Deutschland – Brasilien
    0 : 1
    J.S.

  2. Tine
    April 1, 2018
    Antworten

    Oh jeeee….eine Panne 😱 ihr armen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.